Zum Tag der Einheit

Wie ein Jenaer Rechtslehrer (der übrigens auch erklärter Gegner dieses erfundenen Feiertags ohne den geringsten historischen Bezug war, aber ich wiederhole mich) mal sagte:

Wissen Sie, wer den Einigungsvertrag ausgehandelt hat: Wolfgang Schäuble in Gestalt des Günther Krause mit sich selbst.

Beitrag vom: 03.10.07 [12:56], zuletzt geändert: 03.10.07 [12:56]
2382 x gelesen [Mehr aus der Abteilung nutzloses Wissen]


Kommentare

  

  1. Oktober

1989 ist der entscheidende Tag gewesen, es geht um die nachträgliche Geschichtshoheit: Einigung von oben statt Freiheit von unten

  1. November is total daneben, ein Freudentag am Tag der Reichsprogromnacht?

Aber ich glaub, ich wiederhol mich auch.



nach oben

  

Ja, das hatten wir schon öfter, das Thema. Alle Jahre wieder, kann man auch sagen.

Aber zu Ihrn Argument "Freudentag am Tag der Reichsprogromnacht" nur soviel: was würden Sie machen, wenn Sie zufällig an dem Tag Geburtstag hätten? Keine Feier, weil geschmacklos?



nach oben

  

den

hätt ich mir ja nich ausgesucht als Republiksgeburtstach, der 3.Oktober is ja auch willkürlich festgelegt worden als Gültigkeitsdatum, man wollt ja nur nich den 7.
Ansonsten Frühgeburt.



nach oben

  

"[...] Genausogut kann ich den tag feiern, an dem das haus der demokratie in der friedrichstrasse in berlin an den deutschen beamtenbund verkauft wurde. Feier ick aber nich. Nich mein symbol. Leider aber ein deutsches. Wie der 3. Oktober. Proesterchen!"

--feuerhake.unverkaeuflich.net



nach oben

Please login to add a comment

username:

passwort:

cookie setzen

noch kein antville-Login?
passwort vergessen?

random pix


mehr Bilder ...



Februar 2017
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728
Juni



yet another website by








Nachtschicht



© 2000-2007 joerg a.k.a. tinto
moved here 5327 days ago
last updated: 17.12.14 22:19
RSS Feed RSS Feed available
currently online: soul(s)